Kennzahlen bei Socialblade

Im letzten Beitrag über Socialblade haben wir schon kurz erklärt, worum es bei Socialblade grundsätzlich geht und was ihr anhand der Statistiken ablesen könnt, wir sind euch allerdings schuldig geblieben, wie man die Daten deuten kann.

Um euch besser zeigen zu können, wie man Statistiken von Socialblade deuten kann, basteln wir nun an 2 unterschiedlichen Szenarien:

Szenario 1: Fake-Follower

Stellt euch vor, ein Instagram-Account hat 20.000 Follower, bekommt allerdings nur 80-100 Likes pro Beitrag. Bekommt man zum Beispiel als Unternehmen eine Anfrage von einem Blogger mit so einer Statistik, sollte man auf jeden Fall mal genauer hinschauen. Auch wenn die Reichweiten bei Instagram ziemlich eingebrochen sind, sollten doch mehr Likes bei dieser Followerzahl möglich sein.

Als Faustregel kann man hier 10% verwenden. Das heißt, wenn ein Instagram-Profil 20.000 Follower hat, sollte ein Beitrag ca. 2.000 Likes bekommen. Sind es nur 1.000 braucht man sich keine allzu großen Gedanken zu machen – das kann schon mal passieren. Sind es jedoch wesentlich weniger, dann könnte das heißen, dass einige der Follower „nicht echt“ sind. Sogenannte unechte (bzw. Fake-) Follower kann man online nämlich günstig kaufen. Ebenso verhält es sich, wenn ein Instagram stetig Follower verliert (das kannst du in der Tabelle weiter unten auf Socialblade ablesen). Ein Profil, welches stetig viele Follower verliert, sollte man auch hinterfragen.

Szenario 2: Follow-Unfollow

Du siehst in der Tabelle, dass ein Instagram-Profil zwar jeden Tag stetig Follower dazugewinnt, jedoch auch die „Following“-Zahlen, also die Anzahl an Profilen welchen der Account selbst folgt ständig schwankt. Wenn du so etwas siehst, kannst du davon ausgehen, dass der Besitzer des Followers „Follow-Unfollow“ betreibt. Aber was heißt das? Das heißt, der Inhaber des Accounts folgt jeden Tag vielen neuen Nutzern, in der Hoffnung, dass diese ihm „zurück“ folgen. Tun sie das nicht, so löscht er sie auch wieder. Diese Vorgehensweise ist mittlerweile (oft besonders bei Influencern) ziemlich verbreitet und treibt die Followerzahlen tatsächlich stark nach oben.

Generell dauert es natürlich ein bisschen, bis man ein Gefühl dafür entwickelt, welche Aussagekraft nunmehr welche Angaben auf Socialblade haben. Außerdem solltet ihr natürlich immer auch die anderen Kanäle von Bloggern etc. miteinbeziehen. Nur weil jemand ein mittelmäßiges Instagram-Account bedient, heißt das nicht, dass der Blog / die Facebook-Seite etc. nicht erstklassig sein kann.

*Werbung: Gekennzeichnet als Werbung, da die Firma genannt wird.  Der Inhalt und die Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. 

Impressum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.